Diavik Diamanten Mine A21


Yellowknife, Canada

Die Diavik Diamond Mines Inc., ein Mitglied der Rio Tinto Group, betreibt die Diavik Mine in den Nordwest-Territorien von Kanada, ca. 220 km südlich des nördlichen Polarkreises. Für den geplanten Tagebau unterhalb des Sees Lac de Gras war die Herstellung einer Dichtwand entlang des 2,2 km umfassenden Deichs notwendig. Es kam eine Kombination verschiedener Bauverfahren zum Einsatz um die Abdichtarbeiten fachgerecht auszuführen. Die Arbeiten begannen mit Rüttelverdichtungen, die den aufgefüllten Deichkörper stabilisieren sollten. Der tatsächliche Fels unterhalb des Deichs wurde im Anschluss mit einem Dichtschleier bis zu einer Tiefe von fast 60 m versiegelt. Mehr als 19,000 m² Cutter-Soil-Mixing-Dichtwand (CSM) wurden durch den verdichteten Deich bis in den anstehenden Boden darunter hergestellt. Die Lücke zwischen der CSM-Dichtwandunterkante und dem ausgeführten, unteren Dichtschleier wurde durch eine HDI-Abdichtung geschlossen.