Nachhaltiger Tourismus am Roten Meer: Bauer stellte Pfähle für Megaprojekt in Saudi-Arabien her

  • 22.04.2022
  •   BST Fachpressemeldungen

Umluj, Saudi-Arabien – Rund 500 km nördlich der Stadt Dschidda in Saudi-Arabien wird derzeit von der Red Sea Development Company (TRSDC) im Rahmen des „Red Sea Islands Project“ ein neues Erholungsgebiet am Roten Meer realisiert, das Natur, Kultur und Abenteuer miteinander verbinden soll. Hierfür wird eine Inselgruppe vor der Küste Saudi-Arabiens für nachhaltigen Tourismus in dieser Region erschlossen. Insgesamt sollen 28.000 m² Strand, Wüste, Berge und Vulkangebiete auf 22 Inseln bis 2030 zu einem umweltfreundlichen Tourismuszentrum in Saudi-Arabien werden.

 

2022-04_BAUER_Red-Sea-Islands-Project

 

 

 

TRSDC beauftragte den Schiffsbau-Spezialisten Archirodon mit der Planung und dem Bau der symbolträchtigen Brücke zur Insel Shurayrah sowie zweier kleinerer Brücken. Saudi Archirodon Ltd. hat Saudi BAUER Foundation Contractors Ltd., ein Tochterunternehmen der BAUER Spezialtiefbau GmbH, mit der Herstellung von Pfählen für mehrere Brückenbauwerke beauftragt. In der ersten Phase des Projekts hat Bauer für einen Belastungstest drei Testpfähle und in der zweiten Phase an Land für zwei neue Brücken insgesamt 37 Pfähle mit einem Durchmesser von 1.300 mm hergestellt. Für die zentrale Brücke, die die Hauptinsel Shurayrah mit dem Land verbindet, wurden in der dritten Projektphase vor der Küste 60 Pfähle mit einem Durchmesser von 1.500 mm und 27 Pfähle mit einem Durchmesser von 1.300 mm hergestellt.

 

Der speziell angefertigte Schwimmkran von Archirodon und seine Besatzung wurden eingesetzt, um das Bauer-Team beim Bau von 87 Offshore-Pfählen zu unterstützen. „Dies ist auch für uns kein alltäglicher Arbeitsort. Vor allem Präzision und eine gute Logistik von Archirodon sind hierbei wichtig“, sagt Projektleiter Mudasser Iqbal. „Das Timing bei den Materiallieferungen per Binnenschiff war optimal, so dass der Zeitplan eingehalten werden konnte.“

 

Zur Durchführung der Bohrarbeiten wurde ein BAUER BG 28 Bohrgerät auf der Barge platziert und sicher befestigt. Die Arbeiten haben im September 2021 begonnen und wurden im Februar 2022 erfolgreich abgeschlossen.