Herbert Hoover Dike: Bauer mit weiterem Bauabschnitt beauftragt

  • 30.10.2019
  •   BST Fachpressemeldungen

Florida, USA – Der Lake Okeechobee ist mit einer Ausdehnung von 56 km Länge und 48 km Breite der größte Süßwassersee im US-Bundesstaat Florida. Seit 2007 läuft die Instandsetzung des 225 km langen Herbert-Hoover-Deichs um den See, der zum Schutz vor Sturmfluten und Überschwemmungen bereits in den 1920er Jahren erstmals ausgebaut wurde.

 

Im Auftrag des U.S. Army Corps of Engineers (USACE) war die BAUER Foundation Corp., das US-amerikanische Tochterunternehmen der BAUER Spezialtiefbau GmbH, bereits in der Vergangenheit an der Instandsetzung mehrerer Teilabschnitte des Deichs beteiligt. Nun wurde Bauer erneut mit der Herstellung einer rund 21,7 km langen Dichtwand beauftragt. Aufgrund der dicht gelagerten Böden und des organischen Materials im Untergrund erfolgt auch in diesem Bauabschnitt zunächst eine Vorbohrung im Kellybohr- und Schneckenortbeton-Verfahren, bevor die eigentliche Dichtwand im Cutter-Soil-Mixing-Verfahren (CSM) hergestellt wird. Bei diesem Verfahren werden Merkmale der Schlitzwandtechnik und des Mixed-in-Place-Verfahrens, bei dem der anstehende Boden als Zuschlagsstoff verwendet wird, kombiniert. Zusätzlich wird der Untergrund mittels Hochdruckinjektionen stabilisiert.

 

Neben der Dichtwand wurde Bauer zudem mit der Ausführung von Erdarbeiten, Kontrollbohrungen und Brückeninstallationen beauftragt. Andrew Ebendick, Projektleiter bei BAUER Foundation Corp.: „Wir freuen uns sehr über die erneute Zusammenarbeit und das Vertrauen, welches das USACE zum wiederholten Mal in unsere Arbeit setzt.“ Die Arbeiten haben im September 2019 begonnen und sollen für diesen Teilabschnitt voraussichtlich bis August 2022 dauern.