Gründung von Brückenfundamenten

  • 15.01.2019
  •   BST

Queensland, Australien – Im November 2018 wurde BAUER Foundations Australia Pty. Ltd., das australische Tochterunternehmen der BAUER Spezialtiefbau GmbH, mit der Herstellung von Fundamenten für fünf Brücken beauftragt, die veraltete Holzbrücken im Südosten von Queensland ersetzen sollen. Bereits zwei Wochen nach Auftragsvergabe konnten zwei BAUER BG 30 Bohrgeräte mobilisiert werden, um die Fundamente mittels Bohrpfählen herzustellen. Für jede Brücke wurden zwei Widerlager mit vier Pfählen mit einem Durchmesser von 900 mm bis 3,5 m in den Felsuntergrund eingebracht. Diese bilden künftig den Übergang zwischen der Brückenkonstruktion und dem aufgeschütteten Damm. Bereits zwei Wochen nach Auftragsvergabe konnten zwei BAUER BG 30 Bohrgeräte mobilisiert werden, um die Fundamente mittels Bohrpfählen herzustellen. Auch die jeweils zwei Brückenpfeiler mit einem Pfahldurchmesser von 1.200 mm wurden in den Felsen eingebunden.

 

Die besondere Herausforderung dabei: Das Gestein in der Region verfügt über ein weites Spektrum an Festigkeiten – von geringer bis sehr hoher Festigkeit. Entsprechend wurden bei Bauer verschiedene Werkzeuge „inhouse“ gefertigt, um die Bohrpfähle im hochfesten Gestein herstellen zu können. Eine weitere Besonderheit stellte die abgelegene Lage des Projekts sowie die Anforderungen an die Logistik dar: Die Bohrgeräte mussten zwischen den einzelnen Brückenbaustellen hin und her transportiert und zudem wieder sicher auf- und abgebaut werden.Um dabei die veralteten Holzbrücken überqueren zu können, ohne diese zu beschädigen, wurden die Bohrgeräte auf ein minimales Gewicht von 48 t reduziert. Die Spezialtiefbauarbeiten von Bauer Foundations Australia werden innerhalb von neun Wochen ausgeführt und im Februar 2019 abgeschlossen.