Battersea Power Station: BAUER Technologies Ltd. führt Gründung auf dem Areal des Londoner Industriedenkmals aus

  • 11.08.2016
  •   BST Fachpressemeldungen

London, Großbritannien – Die Battersea Power Station am Südufer der Themse ist längst zu einem Wahrzeichen Londons geworden. Das ehemalige Kraftwerk belieferte die britische Hauptstadt bis Anfang der 1980er-Jahre mit Energie, wurde dann jedoch stillgelegt. Nun wächst rund um das leerstehende Industriedenkmal ein modernes Stadtviertel. Auf dem Gelände sollen mehrere hunderttausend Quadratmeter an Wohn-, Büro- und Geschäftsflächen entstehen. BAUER Technologies Ltd., die englische Tochter der BAUER Spezialtiefbau GmbH, wurde mit den erforderlichen Spezialtiefbauarbeiten unterhalb des Kerngebäudes beauftragt.

 

Im Februar begannen die Baustelleneinrichtung sowie die Testbohrungen. Seit Juni laufen die Hauptarbeiten, die unter anderem die Herstellung von etwa 600 Gründungspfählen mit einem Durchmesser von bis zu 2.000 Millimetern und einer Tiefe von bis zu 60 Metern umfassen. Dazu kommen etwa 900 Pfähle für eine überschnittene Bohrpfahlwand – und das alles unter erschwerten Bedingungen. Da die Arbeiten unmittelbar bei oder auch unterhalb bestehender Bauten stattfinden, kommen die Großdrehbohrgeräte in extrem beengten Platzverhältnissen mit beschränkten Zufahrtsmöglichkeiten zum Einsatz. Auch der Baugrund birgt einige Herausforderungen: Vor Beginn der Arbeiten mussten Betonhindernisse entfernt werden, außerdem weist der tonige Londoner Untergrund in diesem Bereich eine große Vertiefung auf. „Es ist ein sehr spannendes und herausforderndes Projekt“, bestätigt Martin Blower, Geschäftsführer von Bauer Technologies. „Wir freuen uns sehr, an diesem herausragenden Bauvorhaben beteiligt zu sein.“