Geothermie

 

Ein gewaltiges, bislang wenig genutztes Energiepotenzial ruht im Untergrund. Damit das erhebliche Potenzial genutzt werden kann, setzt sich Bauer Umwelt täglich für die Erschließung von geothermischen Quellen ein. Dabei setzen wir keine Grenzen und bieten geothermische Komponenten und Lösungen für fast jede Art von Gebäuden – ob Wohn- und Bürogebäude, Schulen, Krankenhäuser oder Produktionshallen – an. Neben den verschiedensten Bauleistungen, wie der Herstellung von Energie­pfählen und Betonkern­temperierung, planen und entwickeln wir für Sie eine ganzheitliche und passgenaue Systemlösung. Mehr noch: Wir realisieren auch verschiedenste Sonderan­wendungen wie die Wärme­gewinnung und Speicherung in Altdeponie oder die Nachnutzung von Alt­lasten­standorten zur Energie­gewinnung – und dies alles aus einer Hand.

 

B A U L E I S T U N G EN

 

Im Tiefbau gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um das geothermische Potential zu nutzen. Sei es die Herstellung von Energiepfählen zur Kälte - und Wärmeversorgung von Gebäuden, die thermische Aktivierung von Betonbauteilen zur Wärmespeicherung oder die klassische Erdwärmesondenbohrung – wir beherrschen alle Bauverfahren und liefern Ihnen eine perfekt abgestimmte Lösung.

I N G E N I E U R D I E N S T L E I S T U N G E N

 

Um vor der Realisierung eines Projekts die Möglichkeiten Ihres Standortes zu ermitteln und optimieren, setzt Bauer Umwelt auf Wirtschaftlichkeitsanalysen und geothermische Potential­abschätzungen. Von diesem optimierten Ansatz ausgehend unterstützen wir Ingenieurbüros (TGA) mit be­sonderen Leistungen wie In-Situ Messungen und geo­thermischen Simulationen und planen mit dem Building Information Modeling (BIM) Ihr Bau­vorhaben zukunfts­sicher. Nur dann kann ein indi­viduelles Konzept mit hoch wirksamen Maß­nahmen für die optimale Nutzung der Geo­thermie entwickelt werden.

S O N D E R A N W E N D U N G E N

 

Ob überschüssige Energie aus Industrie, Gewerbe oder Sanierung von Grundwasser und Boden – wir unterstützen Sie bei der Realisierung ungenutzter Potentiale. Dafür entwickeln wir für Sie Sonderanwendungen nach Ihren Erfordernissen, um die zur Verfügung stehenden Energiepotentiale in Form von Wärme oder Kälte wiederverwenden zu können. Dabei zählt die Konzeption und Planung ebenso zu unserer Kernkompetenz wie der Bau von geothermischen Anlagen einschließlich der Wärmepumpentechnik und die Errichtung von Wärmespeichern.

Aktuelle Projekte

T H E   C I R C L E
Flughafen Zürich


Wer am Züricher Flughafen unterwegs ist, der kann das neue kommerzielle Zentrum „The Circle“ – ein riesiger Gebäudekomplex mit modernster Architektur– nicht übersehen. Bauer wurde bei diesem Prestigeprojekt mit der Gründung und dem Bau einer Energiepfahlanlage beauftragt. Dazu wurden insgesamt 1.150 Pfähle mit einem Durchmesser von bis zu 1,5 m in eine Tiefe bis zu 55 m abgeteuft. Anschließend wurden über 1.000 dieser Pfähle geothermisch aktiviert, die nun als zentraler Bestandteil der Wärme- und Kälteversorgung dienen. Das Besondere: Mit einer Gesamtleistung von ca. 1,8 Megawatt zählt die realisierte Energiepfahlanlage zu einer der Modernsten und Leistungsfähigsten in ganz Europa.

G E O H E A T S T O R A G E
Jena

 

Wie innovative Wärmespeicherung im Bestandsquartier und bezahlbarer Wohnraum in Einklang gebracht werden kann, wird gerade von Bauer Resources im Zusammenarbeit mit Bauer Spezialtiefbau im Rahmen der regionalen Wachstumsinitiative „smood – smart neighborhood“ unter die Lupe genommen: Sie entwickeln ein standardisiertes und kostengünstiges Spezial­tief­bau­verfahren zur Erschließung von oberflächennahen Kies-Grundwasserleitern für die Wärme- und Kälteversorgung einer Quartiers­entwicklung. Durch die saisonale Wärmespeicherung wird eine besonders hohe Energie­effizienz erreicht. Damit leisten sie nicht nur einen wichtigen Beitrag zur Energie­wende, sondern auch zum Klimaschutz.

V E C T O R
Karlsruhe

 

Mit geothermischen Anlagen kennt sich Bauer Umwelt aus, wie ein kürzlich erfolgreich abgeschlossenes Projekt in Karlsruhe zeigt: Dort, mitten im Technologiepark im Nordosten der Fächerstadt, entsteht ein neues Verwaltungsgebäude der Vector Informatik GmbH, für welches Bauer das Gewerk Geothermie ausführte. Dabei wurden 939 Erdwärmesonden bis in 35 m Tiefe abgeteuft, vier Verteilerschächte gebaut sowie knapp 10.000 lfm Anbindeleitungen verlegt und angeschlossen. Das Highlight des Systems: Die Energie im Boden wird sowohl zum Heizen als auch zum Kühlen des Gebäudes genutzt.