Thermisch aktivierte Mixed-in-Place Wand gewinnt Innovationspreis des Bayerischen Bauindustrieverbands

  • 25.04.2019
  •   BRE

Zu Beginn des Jahres wurde die ehemalige Abteilung Energieprojekte der German Water Energy (GWE) in die BAUER Resources GmbH, Bereich Bauer Umwelt vollständig integriert. Und schon gibt es für den neu gegründeten Bereich Energie einen Grund sich zu freuen:

 

Gemeinsam mit der BAUER Spezialtiefbau GmbH wurde erstmals eine Baugrubenumschließung mittels dem Bauer Mixed-in-Place Verfahren (MIP) geothermisch aktiviert. Im Modellprojekt, einem Mehrfamilienhaus in Füssen mit 14 Wohneinheiten, wird das Erdreich im Sommer durch die von thermischen Dachkollektoren erzeugte Wärme aufgeheizt, im Winter wird diese für das Heizen der Gebäude entzogen. Das MIP-Verfahren erreicht dabei einen wesentlich besseren Wärmeübergang vom Erdreich zur Bodenmischwand als herkömmliche Verfahren (Quelle Bayerischer Bauindustrieverband)

 

 

190424_BMU_Innovations-Award