Logo

Sanierung der Strandpromenade in Stralsund mit RTG-Equipment

  • 20-04-2021
  •   BMA NewsClick

Vor fast genau 100 Jahren entstand 1922 das erste Strandbad in Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern). Über die Jahre erlebte das Gelände viele Umgestaltungen – von der Aufschüttung eines feinen Sandstrandes bis hin zur Befestigung mit Spundwänden. Anfang März begann die Hansestadt mit der Realisierung eines ihrer ehrgeizigsten Bauprojekte, der kompletten Neugestaltung des Freizeitbereichs an der Sundpromenade.

 

Im ersten Schritt erfolgte der Abriss der 1974 eingebrachten und mittlerweile völlig maroden Spundwand, welche den bestehenden Strand vor Ausspülung schützte. Die alte, 8 m tiefe Spundwand wird durch eine 12 m tiefere Wand ersetzt.

 

Um den Strandspaziergängern weiterhin den Zugang zur Ostsee zu gewährleisten, wird die neue Spundwand mit Holm, Geländer und vier mobilen Treppenabgängen sowie einem Terrassenplatz am Wasser und einem Bewegungsparcours gebaut.

 

 

Mit den Spundwandarbeiten wurde unser Kunde Harald Gollwitzer GmbH beauftragt, der dafür ein RTG-Rammgerät RG 19 T mit einem resonanzfreien MR 150 AVM Hochfrequenzrüttler einsetzt. Letzterer ist für die Arbeiten in den vorliegenden Bodenverhältnissen perfekt geeignet, da seine Frequenz auf die jeweiligen Baugrundeigenschaften angepasst werden kann. Die obere Bodenschicht setzt sich bis in 2-3 m Tiefe aus Feinsanden und organischen Verunreinigungen zusammen, gefolgt von eiszeitlichem Geschiebemergel verschiedener Konsistenzen.

 

Durch die automatischen Schallschutzklappen der RG 19 T und dem komplett eingekapselten Silent Vibro Vibrationsrüttler ist eine geräuscharme Ausführung der Arbeiten gewährleistet. Auch die Schadstoffemissionen werden durch das integrierte Energy Efficient Power-System auf ein Minimum reduziert.

 

Nach dem Ziehen der alten Spundwand werden 3.600 m² neue Spundwand mit einer Einbauleistung von 250 m² pro Tag eingebracht. Dank der leistungsstarken RG 19 T steht einem termingerechten Abschluss der Arbeiten nichts im Wege.

 

Alle Bilder: © BoRaMa-Rent GmbH