Logo

Neukunde FIRESTA-Fišer führt SCM-Verfahren in Tschechien ein

  • 15-05-2020
  •   BMA NewsClick

Äußerst erfreulich war die Auslieferung einer BG 20 H PremiumLine im letzten Jahr an unseren neuen Kunden, die Firma FIRESTA-Fišer aus Tschechien.

 

Bereits Anfang 2020 folgte die Schlüsselübergabe eines zweiten BAUER Bohrgerätes, einer BG 28 H in Brno.

 

Da FIRESTA-Fišer große Chancen für den Einsatz des SCM-Verfahrens (Einzelsäulenmischen) in Tschechien sieht, ließ der Kunde seine BG 20 H vor kurzem für dieses Bodenmischverfahren aufrüsten.

 

Die Ertüchtigung eines Bahndamms in der Stadt Žďár nad Sázavou, war das erste SCM-Projekt, das jemals in Tschechien ausgeführt wurde und damit für unseren Kunden eine komplett neue Erfahrung.

 

Sowohl bei der Vorbereitung als auch bei der Durchführung der Baustelle standen BAUER Kundendienstmitarbeiter als auch die Spezialisten der BMA-Verfahrensentwicklung dem Kunden hilfreich zur Seite.

 

Die SCM-Ausrüstung, die zum Einsatz kam, bestand aus dem 600 mm SCM Mischwerkzeug mit 254 mm FDP-Gestänge. Für die reibungslose Suspensionsbehandlung vor Ort sorgten die Misch- und Pumpanlagen der MAT Slurry Handling Systems (Mischanlage, Förderschnecke, Rührwerksbehälter und Suspensionspumpe).

 

Insgesamt wurden über 400 Einzelmischsäulen mit einem Durchmesser von 600 mm mit einer Mischtiefe zwischen 6 – 8 m hergestellt. Die Säulen mussten in eine harte Schicht aus Schluff bzw. Ton einen Meter tief einbinden. Diese Aufgabe war für die BG 20 H sowohl für das SCM Werkzeug problemlos zu bewältigen.

 

Nach erfolgreichem Abschluß dieses Projektes sieht man bei FIRESTA-Fišer künftigen spannenden Herausforderungen mit Zuversicht entgegen.

 

Alle Bilder: ©BAUER Maschinen GmbH,  vor Inkrafttreten der Beschränkungen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie aufgenommen