Logo

Kompakt und kraftvoll: Ersteinsatz für die neue BAUER BG 23 H kompakt in Berlin

  • 25-01-2021
  •   BMA NewsClick

Bereits in der Oktoberausgabe unseres NewsClicks haben wir Ihnen unsere BG 23 H-Kompaktversion als neues Gerät der BAUER BG 23-Produktfamilie vorgestellt. Vor kurzem absolvierte unsere neu entwickelte BG 23 H BT 65 nun ihren ersten Praxiseinsatz mit Bravour: Unser Kunde PST Grundbau Berlin setzte das Kompaktgerät auf einer innerstädtischen Baustelle in Berlin Charlottenburg erfolgreich ein. Für die Gründung eines künftigen Wohnhauses wurden damit in überwiegend feinsandigem Baugrund Pfähle mit einem Durchmesser von 880 mm bis in eine Tiefe von 14 m hergestellt. Die Grundwassertiefe lag bei 7,5 m.

 

Besonders auf urbanen Baustellen, wo der beengte Raum und Baustellenlärm oftmals große Herausforderungen darstellen, kann die BG 23 H mit ihrem kompakten Unterwagen UW 50 punkten. Mit einer Transportbreite von 2,5 m und einer Transporthöhe von nur 3,45 m inklusive Kellystange überzeugte das Bohrgerät unseren Kunden von seiner perfekten Eignung für innerstädtischen Projekte. Der verbaute Dieselmotor (Stage V/Tier 4 final) gewährleistet zudem eine minimale Lärmemission mit einem Schalleistungspegel von 108  db(A) bei 1.850 U/min, was einen wesentlichen Umweltaspekt darstellt.

 

 Die Ausstattung des Geräts mit dem Bauer-Bedienassistenten VorschubPlus ermöglicht eine signifikante Erhöhung der Rückzugkräfte. Per Knopfdruck kann der Gerätefahrer die Haupt- und Vorschubwinde aktivieren und dadurch die maximale Kraft am Bohrrohr freigeben. Dies entlastet nicht nur den Fahrer, auch der Seilverschleiß wird minimiert und die Effizienz des Bohrgerätes erhöht. In vielen Fällen kann auf den Einsatz einer zusätzlichen Verrohrungsanlage verzichtet werden.

 

„Mit unserer neuen BG 23 H Kompaktversion haben wir nun das perfekte Gerät, um flexibel und effizient auf beengten Baustellen arbeiten zu können“, bestätigt Frank Heldner, Werkstattleiter bei PST Grundbau Berlin.