Logo

Ein echtes Leuchtturm-Projekt

  • 27-11-2019
  •   BMA NewsClick

 

Mit dem Lighthouse-Projekt wird aktuell in Aarhus, der einwohnermäßig zweitgrößten Stadt Dänemarks, ein markantes Wohnbauprojekt realisiert. Charakteristisch ist die offene, lebendige und ansprechende Bauweise. Durch die Verbindung der Hochhausstruktur mit Reihenhäusern entsteht eine Art moderne Wohngemeinschaft, bei der die Interaktion zwischen privaten, halböffentlichen und öffentlichen Bereichen im Mittelpunkt stehen. Raum hierfür bietet beispielsweise die Sonnenterrasse an der Uferpromenade mit Cafés und Einzelhandelsgeschäften sowie ein großer Platz für Freizeitaktivitäten. Eine öffentlich zugängliche Skybar im obersten Stockwerk bietet eine wunderschöne Aussicht.

 

Das Lighthouse-Projekt wird in zwei Phasen realisiert. Während des ersten, bereits 2012 fertig gestellten Abschnitts wurden die Terrassenwohnungen gebaut. Der zweite Abschnitt, der 2022 abgeschlossen werden soll, beinhaltet den Bau des Lighthouse Towers, dem künftig höchsten Wohngebäude Dänemarks.

 

Für die Gründung dieses Wolkenkratzers stellt unser Kunde Per Aarsleff mit einer seiner BAUER BG 55 Gründungspfähle mit 70 m Tiefe her. Die Pfähle haben einen Durchmesser von 2.000 mm und werden bis auf 16 m verrohrt. Zusätzlich kommen ein Hydraulikaggregat HD 470 und eine Verrohrungsanlage BV 2000 zum Halten und Ziehen der Bohrrohre zum Einsatz.

 

Zum reibungslosen Ablauf der Baustelle tragen auch Gerätschaften der BAUER MAT Slurry Handling Systems bei. Eine Entsandungsanlage BE 170/60 mit aufgesetztem Desilter BDS 85 sowie eine Mischeinheit SCA 40 K mit Wasserbehälter sorgen für das richtige Mischungsverhältnis der Stützflüssigkeit und die Reduzierung der Sandkorngröße.