Logo

Bauer-Bohrgeräte für neuen Straßentunnel unter der Themse im Einsatz

  • 26-04-2021
  •   BMA NewsClick

Der Silvertown Tunnel ist ein neuer Straßentunnel im Osten Londons, der künftig die Halbinsel Greenwich mit dem Stadtteil Silvertown verbindet. Der Doppelröhrentunnel soll aus einer 1,4 km langen Straßenstrecke sowie 600 m Zufahrtsrampen unterhalb der Themse bestehen. Die Baukosten wurden auf ca. 1,4 Mrd. Euro veranschlagt. Durch diese unterirdische Straßenverbindung soll künftig der Verkehr auf den Zufahrtswegen zu den umliegenden Flußübergängen, einschließlich dem berüchtigten Blackwall-Tunnel verringert werden – derzeit schätzt man die Wartezeit der Verkehrsteilnehmer hier auf ca. eine Million Stunden pro Jahr, was einem jährlichen wirtschaftlichen Verlust von ca. 10 Mio. britischen Pfund (rund 11,6 Mio. Euro) entspricht.

 

Sowohl für die Umwelt, als auch für die Anwohner und Pendler wird dieses Megaprojekt nach seiner Fertigstellung im Jahr 2025 also enorm positive Auswirkungen haben.

 

Riverlinx Ltd., ein Joint Venture aus BAM Nuttall, Ferrovial Construction und SK E&C, ist für die Konstruktion und den Bau des Tunnels verantwortlich. Den Auftrag zur Ausführung der Spezialtiefbauarbeiten am Nordeingang erhielt das Tiefbauunternehmen Keltbray Piling Ltd., ein Kunde unserer englischen Niederlassung BAUER Equipment UK. Die beauftragten Arbeiten beinhalten den Bau der Start- und Rückholkammer für die Tunnelbohrmaschine, der Zubringerstraßen sowie das Öffnen und Schließen des Zugangstunnels.

 

Zur Herstellung der Hauptbohrpfahlwand mit 32 m tiefen, voll verrohrten Bohrpfählen mit einem Durchmesser von 1.300 mm sind derzeit zwei BAUER BG 45, eine BG 36 und eine BG 30 im Einsatz. Eines der BG 45 Bohrgeräte ist speziell ausgestattet für die Herstellung von 24 Stützpfählen, die zur Rückverankerung der Pfahlwand eingebaut werden.

 

In den nächsten Monaten wird zusätzlich eine BAUER BG 24 H auf die Baustelle gebracht, die als Sondergerät mit Low Head-Ausstattung aufgebaut wird, um 44 Pfähle unter der bereits existierenden Bahntrasse zu bohren. Diese Pfähle haben ebenfalls einen Durchmesser von 1.300 mm, werden bis auf 15 m Tiefe voll verrohrt und unter einer Bauhöhe von nur 9 m eingebracht.

 

Mit den Arbeiten in Silvertown wurde unmittelbar nach der Weihnachtspause 2020 begonnen. Trotz der derzeitigen Einschränkungen aufgrund der Covid 19 Pandemie macht Kelbray sehr gute Fortschritte und ist zuversichtlich, das Projekt planmäßig im November 2021 fertigzustellen.