Trenntechnik der BAUER Maschinen GmbH erneut am Sylvensteinspeicher eingesetzt

  • 30.01.2014
  •   Fachpressemeldungen

Lenggries, Deutschland – Am Sylvensteinspeicher, dem wichtigsten Wasserspeicher Bayerns, wurde 2012 eine umfangreiche Dammsanierung durchgeführt. Die BAUER Spezialtiefbau GmbH aus dem oberbayerischen Schrobenhausen brachte den Damm mit einer bis zu 70 Meter tiefen Schlitzwand auf den neuesten Stand. Im Anschluss wurde ein neues Erfassungs- und Überwachungssystem für das Sickerwasser installiert.

 

Für den Bau des Sickerwasserstollens wurde durch die Wayss & Freytag Ingenieurbau AG mit einer Tunnelbohrmaschine ein 150 Meter langer unterirdischer Stollen mit einem Außendurchmesser von drei Metern aufgebohrt. Hinter der Schlitzwand wurden im Abstand von drei Metern sogenannte Drainagepfähle mit einer Tiefe von etwa 40 Metern hergestellt. Das gesammelte Wasser kann so in den Sickerwasserstollen eingeleitet und gemessen werden.

 

Nachdem bereits bei den Schlitzwandarbeiten auf die Bauer-Trenntechnik zurückgegriffen wurde, kamen bei den Tunnelbohrarbeiten erneut eine Entsandungsanlage und eine nachgelagerte Desilterstufe der MAT Mischanlagentechnik GmbH, einem Tochterunternehmen der BAUER Maschinen GmbH, zum Einsatz.

 

Für die Entsandung des Bodens – bestehend aus Kies, Sand und Silt – wurde die Entsandungsanlage BE425-60 mit Doppeldeckersieb und nachgeschalteter Desilterstufe BDS250-30K genutzt. Das untere Deck der Entsandungsanlage, das als Grobsieb ausgelegt ist, konnte durch seine feine Maschenweite von 1,5 Millimetern bereits einen Großteil der Feststoffe herausfiltern. Anschließend wurde der separierte Feststoff über das Entwässerungssieb und der nachgeschalteten Desilterstufe trocken ausgetragen.

 

Die Separationsanlagen erlauben, je nach Bedarf und Bodenzusammensetzung, die zweite Entsandungsstufe durch die BDS250-30K im Bypass aufzuschalten. Dadurch werden nur die notwendigen Trenntechniken eingesetzt, was sowohl den Energieverbrauch als auch den Verschleiß der nicht benötigten Module verringert.