Erste U-Bahn-Linie für Panamá City

  • 13.10.2011
  •   Fachpressemeldungen

Panamá City – Die Hauptstadt Panamás ist nicht nur das politische, wirtschaftliche, kulturelle und touristische Zentrum, sondern mit rund 700.000 Einwohnern auch die größte Stadt des mittelamerikanischen Staates. Derzeit laufen in Panamá City die Arbeiten für ein Infrastrukturprojekt, das die Belastungen durch den Auto- und Busverkehr reduzieren und die Anbindung für Einwohner wie auch Touristen erheblich verbessern soll: die erste, rund 13,5 km lange U-Bahn-Linie.

 

BAUER Fundaciones Panamá S.A., eine Tochterfirma der BAUER Spezialtiefbau GmbH wurde von einem brasilianisch-spanischen Joint Venture, dem Consorcio Línea Uno, mit der Herstellung der Baugrubenwände für vier der derzeit insgesamt acht U-Bahn-Stationen beauftragt – die Arbeiten umfassen insgesamt rund 36.000 m² gefräste Schlitzwände mit einer Wandstärke von 1 m und Frästiefen zwischen 25 und 30 m. Eine der Stationen soll auch als Startschacht für die Tunnelbohrmaschine dienen.

 

Ende Juni diesen Jahres konnte BAUER Fundaciones Panamá S.A.in Panamá City mit den Fräsarbeiten für die erste Station beginnen, Anfang August starteten auch die Arbeiten an der zweiten Station. Zum Einsatz kommen dabei zwei Bauer-Fräsen BC 40.