Der Countdown läuft

  • 27.03.2019
  •   Fachpressemeldungen

Schrobenhausen – Am 8. April öffnet die Bauma in München ihre Tore. Auf 605.000 m² werden 3.425 Aussteller vertreten sein, die Organisatoren rechnen mit über 580.000 Besuchern aus mehr als 219 Ländern. Damit ist die Bauma eine echte Messe der Superlative. Auf dem Stand der BAUER Maschinen GmbH laufen gut zwei Wochen vor der Eröffnung die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren. Hier können Besucher wieder jede Menge State-of-the-Art-Technologie für den Spezialtiefbau erleben. Den Kernbereich der Exponate am Bauer-Stand bilden die Drehbohrgeräte. Darüber hinaus sind aber auch Seilbagger und Schlitzwandtechnik in einer simulierten Baustellensituation zu sehen, und ebenso die deutschen Bauer-Tochterfirmen RTG, Klemm und Prakla sowie die Zweigniederlassung MAT haben wieder jede Menge Innovationen im Gepäck.

 

Insgesamt werden am Bauer-Stand mehr als 20 Exponate zu sehen sein, die Aufbauarbeiten laufen seit dem 25. Februar. Seit dem 18. März werden die Geräte aufgebaut. 35 Lkws sind für den Transport der Maschinen zum Messegelände im Einsatz, außerdem zehn Schwertransporte. Zu Spitzenzeiten sind zehn Mechaniker und fünf Lackierer für den Aufbau im Einsatz. Und noch eine imposante Zahl: Im Raum Pfaffenhofen, Schrobenhausen, Neuburg und Ingolstadt bucht Bauer für das Großevent in 38 Hotels 4.200 Übernachtungen.

 

Übrigens: Wer sich selbst ein Bild von den Aufbau-Arbeiten auf dem Messegelände machen will, muss dafür nicht extra nach München fahren. Unter http://bauma.bauer.de/ gibt es einen Link zur Bauma-Webcam.