Dammertüchtigungsprojekt der BAUER Spezialtiefbau GmbH: Offizieller Spatenstich am Sylvensteinspeicher

  • 14.06.2012
  •   Fachpressemeldungen

Bad Tölz-Wolfratshausen, Deutschland – Der bayerische Sylvensteinspeicher bietet künftig Schutz und Sicherheit vor Hochwasser auf höchstem technischen Niveau. Dies betonte der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber, der zusammen mit Prof. Thomas Bauer, Vorstandsvorsitzender der BAUER AG, am 25. Mai 2012 den symbolischen Spatenstich für die Bauarbeiten an der größten Hochwasserschutz-Einzelmaßnahme im Freistaat vornahm. Im aktuellen Bauabschnitt baut die BAUER Spezialtiefbau GmbH in den Staudamm eine bis zu 70 Meter tiefe Schlitzwand ein.

 

Der Sylvensteinspeicher ist Bayerns wichtigster Wasserspeicher. Er wurde von 1954 bis 1959 als erster großer staatlicher Wasserspeicher in Bayern gebaut. Nach 50 Jahren wird er nun auf den neusten Stand der Technik gebracht. Bis zum Jahr 2015 investiert der Freistaat 25 Mio. Euro in die Nachrüstung.

 

Der bayerische Umweltminister Dr. Marcel Huber (im Bild re.) und Prof. Thomas Bauer (Mitte) starten am 25. Mai mit einem symbolischen Spatenstich die Bauar-beiten zur Ertüchtigung des Sylvensteindamms.