BAUER Nimr LCC - Das Bauer Nimr Projekt – seit einem Jahr erfolgreich

  • 12.03.2012
  •   Fachpressemeldungen

Maskat/Oman – Vor gut einem Jahr ging die Nimr Water Treatment Plant, eine großräumige Pflanzenkläranlage zur Reinigung von belastetem Wasser aus der Erdölgewinnung im Oman, in Betrieb. Das Projekt wurde unter der Regie der BAUER Resources GmbH, einem Unternehmen der deutschen BAUER Gruppe mit Sitz in Schrobenhausen, ausgeführt und seither betrieben.


Die innovative Schilfkläranlage ist sowohl in ihrer Größe wie auch in ihrer technischen Ausrichtung einmalig und inzwischen ein voller Erfolg. Für das angewendete Verfahren wurde mittlerweile das europäische Patent erteilt. Besondere Wertschätzung erfuhr das Projekt durch die Verleihung des Global Water Awards im April 2011; der früheren UN-Generalsekretär Kofi Annan überreichte den Verantwortlichen von Bauer die Auszeichnung in der Kategorie ‚Industrial Water Project of the Year‘.

 


Im ersten Jahr reinigte die Anlage 17,4 Mio. Kubikmeter Wasser und gewann knapp 95 Prozent – ca. 47.000 Barrel – des sich im Wasser befindlichen Rohöls zurück. Zur Zeit werden täglich ca. 46.500 Kubikmeter Wasser, und somit etwa drei Prozent mehr als ursprünglich geplant, gereinigt. In Spitzenzeiten wurden im Durchschnitt sogar bis zu 50.000 Kubikmeter pro Tag gemessen.

 

Neben der hervorragenden Reinigungsleistung – es werden Kohlenwasserstoffgehalte von weniger als 0,5 Milligramm pro Liter erreicht – liegt der größte Vorteil in der Energieeinsparung, die sich sowohl ökologisch wie auch ökonomisch niederschlägt. Dies hatte die erfreuliche Folge, dass bereits wenige Monate nach Inbetriebnahme die lokale Tochtergesellschaft BAUER Nimr LLC den Auftrag für die Erweiterung der Anlage auf eine Reinigungsleistung von 95.000 Kubikmeter erhalten hat. Diese Erweiterung wird derzeit umgesetzt und liegt voll im Plan, so dass in wenigen Monaten die ersten Wassermengen fließen werden.