BAUER Gruppe verhandelt über Partnerschaft im Tiefbohrgeschäft

  • 09.09.2015
  •   IR release-ad hoc

Ad-hoc Meldung nach § 15 WpHG

 

Schrobenhausen – Die BAUER Maschinen GmbH, ein verbundenes Unternehmen der BAUER AG (ISIN: DE005168108), hat am 9. September 2015 mit Schlumberger, dem weltweit führenden Anbieter von Technologie, integriertem Projektmanagement und Informationslösungen für Kunden in der Öl- und Gasindustrie, eine nicht-bindende Absichtserklärung unterzeichnet. In dieser wurde vereinbart, ein Joint Venture zu verhandeln, welches ein gemeinsames Vorgehen bei der Entwicklung und dem Bau von größeren Tiefbohranlagen für die Bereiche Öl, Gas und Geothermie vorsieht.

Die auf diesem Gebiet tätigen Tochtergesellschaften der BAUER Maschinen GmbH werden dabei voraussichtlich in ein Joint Venture eingebracht. In dem Joint Venture sollen Geräte für Schlumberger entwickelt und gebaut werden. Daneben sollen weitere Gerätetypen und zugehörige Ausrüstung für weltweit tätige Bohrfirmen angeboten werden.

Beide Unternehmen gehen davon aus, dass das beabsichtigte Joint Venture bald mehr als hundert Millionen Euro Umsatz erreichen kann und sich damit große Chancen für die Zukunft eröffnen.

Es ist geplant, die endgültige Dokumentation und den Abschluss des Geschäfts im Laufe des vierten Quartals 2015 umzusetzen.


Zusatzinformationen:
ISIN: DE0005168108, Bloomberg B5A
Amtlicher Markt / Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse

 

Ansprechpartner:
Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.: +49 8252 97-1797
Fax: +49 8252 97-2900
E-Mail: investor.relations@bauer.de
Internet: www.bauer.de

.