BAUER Gruppe erwartet Großauftrag zur Sanierung des Mosul-Damm im Irak

  • 03.11.2011 8:14 Uhr
  •   IR release-ad hoc

Ad-hoc Meldung nach § 15 WpHG

 

Schrobenhausen, 03. November 2011 – Im Rahmen des Besuchs von Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler in Bagdad hat ein verbundenes Unternehmen der BAUER AG (ISIN: DE005168108) am 03.11.2011 mit dem Ministry of Water Resources der irakischen Regierung einen Letter of Understanding unterzeichnet. Darin wurde der BAUER Gruppe im Rahmen der Ausschreibung zum Dammsanierungsprojekt „Mosul-Damm“ die Auftragserteilung, vorbehaltlich der Vereinbarung weiterer Vertragsdetails, in Aussicht gestellt. Der Vertragsschluss könnte in den nächsten Monaten erfolgen. Mit einem Auftragsvolumen in Höhe von umgerechnet 1,9 Milliarden EUR und einer Bauzeit von etwa sechs Jahren würde das technisch anspruchsvolle Projekt der bislang größte Auftrag in der Firmengeschichte der BAUER Gruppe sein.

Der sanierungsbedürftige Mosul-Damm, der den Fluss Tigris aufstaut, liegt im Norden des Irak, etwa 70 km von der Grenze zur Türkei entfernt, und ist die größte Talsperre des Landes.


Zusatzinformationen:
ISIN: DE0005168108, Bloomberg B5A
Amtlicher Markt / Prime Standard; Frankfurter Wertpapierbörse
 

Kontakt:
Bettina Erhart / Christopher Wolf
Investor Relations
BAUER Aktiengesellschaft
BAUER-Straße 1
86529 Schrobenhausen
Tel.:   +49 8252 97-1797
Fax:   +49 8252 97-2900
Email: investor.relations@bauer.de
Internet: www.bauer.de