Entsandungsanlagen

Entsandungsanlagen werden zum Heraustrennen
von Bodenteilchen aus den im Tiefbau eingesetzten
Bohr- und Stützsuspensionen eingesetzt.
Die Suspensionen können aus Wasser - Bentonit,
aus Wasser - Polymer oder Zement, oder aus Wasser - Bentonitgemischen bestehen. Weitere Einsatzbereiche
finden sich in der Kiesaufbereitung sowie im Bergbau
und im Microtunneling-Bereich.
Die Reinigungsleistung der Anlagen wird durch die
maximal mögliche Beschickungsmenge an
verunreinigter Suspension bestimmt. Durch den
Trennschnitt "d 50" wird der kleinste Korndurchmesser
angegeben, der noch zu mindestens 50% aus der
Suspension herausgetrennt werden kann. Er wird in
Mikron (1/1000 mm) angegeben.

seite1.jpg

Hauptkomponenten jeder Entsandungsanlage sind:

  • Grobsieb zur Vorabscheidung von Steinen größer 5 mm
  • Auffangwanne des Grobsiebes mit Mengenteiler
  • Zyklon mit Zyklonspeisepumpe zur Trennung von Feinteilchen und Suspension
  • Feinsieb zur weiteren Entwässerung des Zyklonunterlaufes. 
     

> Entsandungsanlagen
> Desilter
> Siebanlagen