Investor_Relation_Header

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Seit wann gibt es die BAUER Gruppe?

Die BAUER Gruppe aus dem oberbayerischen Schrobenhausen blickt auf eine lange Familientradition zurück. Aus einem Handwerksbetrieb, gegründet 1790, entwickelte sich um die Kernkompetenz Spezialtiefbau herum eine international tätige Firmengruppe, die heute in den drei Segmenten Bau, Maschinen und Resources tätig ist. Die BAUER AG ist seit 2006 eine börsennotierte Aktiengesellschaft. Mit Prof. Dr.-Ing. E.h. Dipl.-Kfm. steht die siebte Generation der Familie an der Spitze des Konzerns. Mehr Informationen gibt es hier.

In welchen Bereichen ist Bauer tätig?

Bauer ist ein international tätiger Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Der Konzern ist mit seinen Leistungen und Produkten weltweit auf den Märkten vertreten und durch seine globale Präsenz in hohem Maße von konjunkturellen Schwankungen unabhängig. Die Geschäftstätigkeit des Konzerns ist in drei Geschäftsbereiche aufgeteilt.

Das Segment Bau führt weltweit alle gängigen Verfahren des Spezialtiefbaus aus. Hierzu gehören die Erstellung von komplexen Baugruben, Gründungen für große Infrastrukturmaßnahmen und Gebäude, Dichtwände sowie Baugrundverbesserungen. Im Bereich Spezialtiefbau werden weitere Bauleistungen, wie Ingenieurbau oder Sanierungstechnik, ausgeführt.

Das Segment Maschinen entwickelt und baut Geräte, Werkzeuge und Maschinen für den Spezialtiefbau sowie für andere Bohrarbeiten im Untergrund, wie für Minen, Wasserbrunnen, Geothermie, Öl und Gas. Neben dem Stammsitz in Schrobenhausen verfügt der Maschinenbereich über ein weltweites Vertriebsnetz und hat weitere Fertigungsstätten, unter anderem in Deutschland, China (Shanghai und Tianjin), Malaysia, Russland, Italien und den USA. Mit einem Auslandsvertriebsanteil von rund 80% ist die BAUER Maschinen GmbH Weltmarktführer für Spezialtiefbaugeräte.

Das Segment Resources konzentriert sich auf Produkte und Dienstleistungen in den Bereichen Wasser, Umwelt und Bodenschätze. Es entwickelte sich aus bestehenden Geschäften der Stammsegmente Bau und Maschinen. Die BAUER Resources GmbH ist die Holdinggesellschaft unter deren Dach die Tochterunternehmen als Full-Service-Dienstleister agieren. Die Kompetenzzentren Wasseraufbereitung, Prozess- und Biotechnologie, Umweltsanierung und Abfallmanagement, Drilling Technologies sowie Brunnenbau und Geothermie bündeln das Know-how und unterstützen die Tochterfirmen bei der Projektausführung.

Welche Strategie verfolgt der Konzern?

Die BAUER Gruppe ist führender Anbieter von Dienstleistungen, Maschinen und Produkten für Boden und Grundwasser. Dabei wurden strategische Leitlinien festgelegt:

- Die Welt ist unser Markt
- Weltweite Netzwerkorganisation mit flexiblem, dezentralem Management.
- Drei zukunftsorientierte Segmente mit hohem Synergiepotential: Bau, Maschinen, Resources
- Weltmarktführer für Spezialtiefbau-Technologien.
- Kraftvolle Entwicklung von Bohrverfahren und Anwendungen für angrenzende Märkte.
- Jährliches Wachstum von 3 bis 8%
- Hochinnovative Produkte und Services für die Bereiche Wasser, Umwelt und Bodenschätze. 

Wie setzt sich der Vorstand der BAUER AG zusammen?

Der Vorstand besteht aus drei Mitgliedern. Prof. Dr.-Ing. E.h. Dipl.-Kfm. Thomas Bauer ist Vorstandsvorsitzender der BAUER AG. Er ist für die Ressorts Beteiligungen an Tochterfirmen, Bilanzierung, Planung und Controlling verantwortlich. Dipl.-Betriebswirt (FH) Harmut Beutler verantwortet bei der BAUER AG die Ressorts Finanzen, Recht und Versicherung und Facility Management. Dipl.-Ing. Heinz Kaltenecker ist für die Ressorts Beteiligungen an Tochterfirmen, Personal und Informationstechnologie zuständig. Zudem übt er die Funktion des Arbeitsdirektors aus.

Wo ist die BAUER Gruppe überall tätig?

Die BAUER Gruppe ist ein international tätiger Bau- und Maschinenbau-Konzern mit Sitz in Schrobenhausen. Unter der börsennotierten Holding BAUER Aktiengesellschaft agieren über 110 Tochterfirmen in den Bereichen Bau, Maschinen und Resources. Die Unternehmen der BAUER Gruppe verzeichneten im Jahr 2015 mit etwa 10.700 Mitarbeitern in rund 70 Ländern eine Gesamtkonzernleistung von 1,66 Milliarden Euro.

Wie viele Mitarbeiter beschäftigt die BAUER Gruppe?

Zum 31. Dezember 2015 waren in der BAUER Gruppe 10.738 Mitarbeiter beschäftigt.

Wie hoch waren Leistung und Ergebnis im letzten Geschäftsjahr?

Im Geschäftsjahr 2015 konnte eine Gesamtkonzernleistung von 1.656,4 Mio. EUR erreicht werden. Das Konzernergebnis betrug 29,0 Mio. EUR. Weitere wichtige Kennzahlen sind im Internet oder im aktuellen Geschäftsbericht nachzulesen.

Nach welchen Rechnungslegungsvorschriften bilanziert die BAUER Gruppe?

Der Konzernabschluss der BAUER AG wurde unter Anwendung von § 315a HGB im Einklang mit den International Financial Reporting Standards (IFRS), wie Sie in der EU anzuwenden sind, aufgestellt.

Wann wird der nächste Quartals- bzw. Geschäftsbericht veröffentlicht?

Alle vergangenen und zukünftigen Veröffentlichungstermine finden Sie in unserem Finanzkalender.

Wann findet die nächste Hauptversammlung statt?

Alle Informationen sowie den Termin der nächsten Hauptversammlung finden Sie hier.

Wann fand der Börsengang der BAUER AG statt?

Die Erstnotierung der Bauer-Aktie war am 4. Juli 2006. Der Emissionspreis betrug EUR 16,75.

Wie hoch ist das Grundkapital?

Das Grundkapital beträgt EUR 73.001.420,45.

Um welche Aktienart handelt es sich bei der Bauer-Aktie?

Die Bauer-Aktien sind Inhaberstückaktien ohne Nennwert.

Wie viele Bauer-Aktien sind im Umlauf?

Seit Börsengang befinden sich unverändert 17.131.000 Aktien im Umlauf.

An welcher Börse ist die Bauer-Aktie gelistet?

Die Bauer-Aktie ist im Prime Standard im amtlichen Markt der Frankfurter Wertpapierbörse gelistet.

Welche Börsenkürzel hat die Bauer-Aktie?

Deutsche Börse: B5A
Tickersymbol Bloomberg: B5A GR
ISIN: DE0005168108
WKN: 516810

Wie sieht die Aktionärsstruktur der BAUER AG aus?

Seit Börsengang sind 51,81 % im Streubesitz und 48,19 % hält die Familie Bauer.