Press Area Header

Ersteinsatz in Toronto: BAUER BG 46 zeigt Top-Performance

  • 17-03-2017
  •   Fachpressemeldungen

Toronto, Canada – Toronto ist mit rund 2,7 Millionen Einwohnern die größte Stadt Kanadas. Mehr als 6,4 Millionen Menschen wohnen im Großraum Toronto. Ihre Rolle als wichtigstes Wirtschaftszentrum des Landes und als einer der größten Finanzplätze der Welt wie auch das reiche Kulturangebot machen die Stadt am Lake Ontario zur stetig wachsenden Mega-Metropole. Wohnturm um Wohnturm wächst hier empor. Das renommierte und mehrfach ausgezeichnete Unternehmen Tribute Communities beispielsweise baut auf einem Areal von 2,42 Hektar unter dem Projektnamen „Parkside Square“ drei Wohntürme mit 26, 34 und 43 Stockwerken – rund 1.100 Wohneinheiten entstehen hier insgesamt.

 

Die Gründungsarbeiten für das Parkside Square-Projekt führt der kanadische Bauer-Maschinen Kunde Deep Foundations Contractors Inc. aus und setzt für die Herstellung der 28 m tiefen überschnittenen Pfahlwand und der 20 m tiefen Einzelpfähle auf die neueste Gerätetechnologie aus dem Hause Bauer: die BAUER BG 46, das aktuell stärkste Drehbohrgerät auf dem Markt. „Wir haben in eine BG 46 investiert um tiefere überschnittene Pfahlwände mit einer guten Produktionsrate herstellen zu können“, sagt Mike Cianchetti, Vice President of Operations bei Deep Foundations. „Mit den BG 39 Drehbohrgeräten sind wir in der Lage, Tiefen von 38 bis 40 m bei 1.000 mm Durchmesser zu erreichen, gelegentlich müssen wir jedoch zusätzlich Verrohrungsmaschinen oder Drehmomentverstärker verwenden. Mit der BG 46 können wir nun größere Tiefen von 45 m mit einer Verrohrung von 1.320 mm Durchmesser und einer Vertikalität innerhalb von 0,5 % erreichen.“

 

Das PremiumLine-Großdrehbohrgerät, das die BAUER Maschinen GmbH erstmals im Frühjahr 2016 auf der Bauma in München vorgestellt hat, ist mit einem Kraftdrehkopf KDK 550 S ausgestattet, der für ein maximales Drehmoment von 553 kNm sorgt. Außerdem kann mit einem mechanisch anbaubaren Drehmomentwandler ein Drehmoment von 700 kNm auf das Bohrrohr aufgebracht werden. Dadurch kann das Bohrgerät Bohrrohre tiefer in den Boden einbringen und auf unerwartete geotechnische Bedingungen besser als irgendeine andere Maschine reagieren. Um den enormen Kräften Stand zu halten, setzt Bauer auf die langjährig bewährte und extrem robuste V-Kinematik für die Mastanbindung.

 

Darüber hinaus verfügt das mehr als 33 m hohe Gerät über ein flexibles Mastkonzept, wodurch das Vorschubsystem für die jeweiligen Verfahren bzw. Anwendungsfälle explizit optimiert werden kann. Mit der optionalen einlagigen Huckepackwinde kann die volle Zugkraft von 450 kN auch bei den längsten Kellystangen in jeder Arbeitssituation ohne Reduzierung voll ausgenutzt werden. Dank des leistungsstarken Trägergeräts und des dualen Motorkonzepts verfügt die Winde – sogar bei einer Last von 300 kN – immer noch über eine Hubgeschwindigkeit von 50 m pro Minute und gewährleistet damit einen hocheffizienten Bohrvorgang.

 

Bei der Entwicklung der BG 46 wurde auch ein besonderer Fokus auf eine geringe Lärmemission und einen niedrigen Kraftstoffverbrauch durch eine individuelle Verbrauchssteuerung gelegt. Umgesetzt wurde dies durch das System Energy-Efficient Power (EEP). Trotz erheblich mehr Drehmoment und Bohrleistung konnte der Spritverbrauch signifikant gegenüber Vorgängergeräten gesenkt werden.

 

Auch beim Thema Sicherheit ist die BG 46 nach neuesten Bauer-Standards ausgerüstet: Warnblitzer sind so angebracht, dass sie auf Augenhöhe des Baustellenpersonals sitzen. Kameras decken Bereiche ab, die nicht direkt im Sichtfeld des Gerätefahrers sind. Auch an den sicheren Geräteaufbau wurde gedacht: Die Handhabung der schweren Bauteile, wie Bolzen, entfällt durch hydraulische Verbindungselemente z.B. am Drehgetriebe und Stützbock.

 

Deep Foundations Contractors Inc. – mit Bill Starke als Chief Executive Officer und Michael Cianchetti als Vice President of Operations – ist seit vielen Jahren ein treuer Kunde der BAUER Maschinen GmbH. „Im Jahr 2000 besaß das Unternehmen als eines der ersten in Nordamerika ein hydraulisches Bohrgerät. Seit damals ist die Geräteflotte erheblich gewachsen“, berichtet Ray Kemppainen, Niederlassungsleiter bei ECA Canada. ECA ist seit 2004 Händler und Service-Partner der BAUER Maschinen GmbH für die US-amerikanische und kanadische Ostküste, außerdem seit 2015 auch offiziell zertifizierter „BAUER Service Partner“. Aktuell besitzt Deep Foundations Contractors Inc. insgesamt 17 Bauer- und sieben Klemm-Geräte. Mit über 250 Mitarbeitern führt das Unternehmen Pfahlgründungen und den Baugrubenverbau für diverse Wohn-, Industrie- oder Infrastrukturprojekte in ganz Kanada aus.